6 effektive Tipps, wie Sie als Führungskraft Ihre Mitarbeiter motivieren

6 effektive Tipps, wie Sie als Führungskraft Ihre Mitarbeiter motivieren

Lob und Anerkennung braucht der Mensch wie die Luft zum Atmen, auch im Berufsleben. In der Praxis beklagen sich die meisten Mitarbeiter über zu wenig Lob und Anerkennung durch ihre Führungskräfte. Je wertgeschätzter sich Mitarbeiter fühlen, desto produktiver können sie sein.

Erfahren Sie in diesem Beitrag 6 einfache und effektive Tipps, wie Sie als Führungskraft Ihre Mitarbeiter motivieren können.

Wir Deutsche – im Gegensatz etwa zu den Amerikanern – gelten als ausgesprochene „Criticaster“ und mäkeln gerne an vielen Dingen herum. Wir sehen zuerst den Fehler oder Mangel, die Amerikaner hingegen kommen meist zuerst auf das Gute zu sprechen und widmen sich erst dann den verbesserungswürdigen Punkten.

Der Führungskraft muss klar sein: Sie bestärkt durch Lob und Anerkennung den Mitarbeiter in seinen Verhaltensweisen, der diese sodann weiter ausgebaut und verbessert. Umgekehrt kann dauerhaftes Ausbleiben von Lob und Anerkennung schlimmstenfalls einen Zielwechsel zur Folge haben, die Anerkennung wird dann in negativen Auseinandersetzungen gesucht.

Es gibt grundlegende Regeln für Lob und Anerkennung. Folgen Sie diesen 6 Tipps, um Ihre Mitarbeiter motivieren.

1. Lob und Anerkennung müssen echt und authentisch sein

  • Ehrliches Lob und aufrichtige Anerkennung
  • Lob eher diskret, Anerkennung braucht Öffentlichkeit

2. Lob und Anerkennung sollten spezifisch sein

  • Welche Leistungen genau, welche positiven Auswirkungen, welche persönlichen Qualitäten?
  • Wie haben Sie das gemacht? Toll…erzählen Sie!

3. Nicht nur Überdurchschnittliches anerkennen

  • … auch Kleinigkeiten, Selbstverständliches oder regelmäßige Leistungen könnten Sie mit Feedback quittieren

4. Anerkennung – wenn öffentlich – so dosieren,

  • dass sich die anderen nicht kritisiert oder abgewertet fühlen

5. Lob und Anerkennung können Sie auch still, wie selbstverständlich anbieten

  • Kleine Aufmerksamkeiten (Kuchen, Buch, Tickets etc.)

6. Mitarbeiter dabei „ertappen“, wie sie etwas Richtiges oder richtig Gutes tun

  • Mitarbeiter machen viel mehr gut als falsch. „Ertappen“ Sie sie bei den GUTEN Taten

Ihr Ziel sollte es sein, die Zufriedenheit in Ihrem Unternehmen zu steigern. Studien ergeben, dass die Produktivität eines Menschen um ca. 30 Prozent steigt, wenn er sich akzeptiert und wertgeschätzt fühlt.

Sind Sie eine herausragende Führungskraft? Werden Sie jetzt zum Clean Leader mit dem großen Online-Training “Machen statt meckern”.

Machen statt meckern –  Das große Online-Training

Clean Leader kommunizieren erfolgreich. Sie sind noch kein Clean Leader? Dann werden Sie einer mit dem großen Online-Training “Machen statt Meckern”

  • 15 lehrreiche Video-Lektionen
    In 15 einzelnen Video-Lektionen führe ich Sie intensiv in das Thema Clean Leadership ein und bringe Ihnen die 10 Prinzipien für ergebnisorientiertes Handeln näher.
  • Viele Werkzeuge und Tools
    Das Online-Training ist wie ein Arbeitstool aufgebaut, mit dem Sie direkt üben, handeln und starten können. Dafür erwarten Sie neben den Video-Lektionen weitere wertvolle Checklisten, die Ihnen die Überleitung in die Praxis erleichtern.
  • Bonus-Inhalte
    Abgerundet wird das Online-Training mit spannenden E-Books und Audios, von denen Sie als Führungskraft sofort profitieren können.

2017-12-20T12:46:58+00:00